Brust OP: Durch einen kosmetischen Eingriff zur perfekten Brust

Brust OPBrust OPs haben sich längst in unserer Gesellschaft etabliert und werden mittlerweile auf höchstem Niveau durchgeführt. Die Brust ist nach wie vor ein Symbol für Weiblichkeit und für deren Sinnlichkeit. Daher kann die Unzufriedenheit einer Frau mit Ihrer Brust zu einem Verlust des Selbstwertgefühls führen und negative Emotionen verursachen. Doch die Launen der Natur können durch eine professionelle Brust OP gemäß den Wünschen der Patientin modifiziert werden. Dabei gehen die Vorstellungen bezüglich der perfekten Brust weit auseinander. Durch eine Brust OP können die Größe, die Konsistenz und die Straffheit der Brust erheblich korrigiert werden. Die wichtigste Maxime bei einer Brust OP ist, dass das Ergebnis dann perfekt ist, wenn die Brust perfekt zum Körper der Patientin passt. Im Bereich der Schönheitschirurgie haben sich Brust OPs wie Brustvergrößerung, Brustverkleinerung, Bruststraffung und -rekonstruktion etabliert.

Die Brust OP zur Vergrößerung

Die Brust spiegelt die Weiblichkeit wider, daher fühlen sich Frauen mit kleineren Brüsten meist benachteiligt und zweifeln an ihrer Sinnlichkeit. Minderwertigkeitskomplexe und Selbstzweifel sind die unliebsamen Begleiter derartiger Empfindungen. In solchen Fällen kann durch eine Brust OP das psychische und das physische Wohlbefinden der Patientin deutlich verbessert werden. Bei einer Brust OP zur Vergrößerung gibt es verschiedene Optionen, wobei sich die Patientin meist für die passende Alternative, nämlich entweder einer Vergrößerung mit Eigenfett oder einer Vergrößerung mit Silikon entscheiden muss. Bei einer Brust OP zur Vergrößerung mit Eigenfett muss dieses zunächst aus dem Körper des Patienten durch schonende Fettabsaugung gewonnen werden. Insgesamt ist eine derartige Brust OP ein sehr unkomplizierter Eingriff, da weder ein Fremdkörper eingesetzt wird, keine weiteren Eingriffe erforderlich sind und die Brustwarze nicht in Mitleidenschaft gezogen wird, so dass sie ihre natürliche Sensibilität behält. Bei einer Brust OP mit Eigenfett ist ein natürliches und zum Körper passendes Ergebnis zu erwarten. Eine weitere oft angewendete Art der Brust OP zur Vergrößerung ist das Einsetzen von Silikon-Implantaten, um die weibliche Silhouette zur Zufriedenheit der Patientin umzuformen. Im Vorfeld dieser Brust OP wird die Patientin intensiv beraten, denn nur so kann das passende Volumen für die neue Brust bestimmt werden. Entsprechend der Vorstellung der Patientin gibt es verschiedene Methoden der Brust OP zur Vergrößerung. Gemeinsam ist jedoch allen, dass im Rahmen der Brust OPs ein Hautschnitt erfolgt, um das Brustgewebe anzuheben und eine Implantattasche zu formen. In diese wird dann das passende Silikon-Implantat eingeführt und vom Chirurgen so platziert, dass das Brustgewebe idealerweise unberührt bleibt.

Sie wollen mehr über Brustprobleme erfahren? Dann besuchen Sie unseren Ratgeber.

Ratgeber Brustprobleme

Die Brust OP zur Brustverkleinerung

Nicht nur eine kleine Brust kann für die Frau eine seelische Belastung sein. Wer eine zu große Brust hat, leidet nicht nur psychisch, sondern oftmals auch physisch. Aus diesem Grund entscheiden sich zahlreiche Frauen für eine Brust OP zur Verkleinerung, denn auf diese Weise verschwinden körperliche Beeinträchtigungen wie Rückenschmerzen oder Haltungsschäden oftmals automatisch. Entsprechend kann durch eine Brust OP zur Verkleinerung das körperliche Wohlbefinden wiederhergestellt und somit ein ästhetisches und gesundheitsförderndes Ergebnis zugleich erzielt werden. Patientinnen, die sich für eine der möglichen Brust OPs entscheiden, kämpfen häufig auch mit einer hängenden Brustpartie, die eventuell durch eine Schwangerschaft, das Stillen oder einfach durch das steigende Alter entstanden ist. Abhilfe kann hier eine Brust OP zur Straffung verschaffen. Nach solch einem Eingriff erscheint die Brust wieder wohlgeformt und die Patientin kann zurück zur eigenen Weiblichkeit finden.

Die Brust OP zur Rekonstruktion

Brustoperationen zur Rekonstruktion sind meist verbunden mit sehr emotionalen Erlebnissen. Oftmals ist der Hintergrund der Brust OP zur Rekonstruktion ein Unfall oder eine schwerwiegende Krebserkrankung die zur Amputation der Brust geführt haben. Eine fachkundige Beratung, um die individuell passende Behandlungsmethode für die Patientin zu finden, wird bei dieser Art von Brust OP garantiert. Wird eine Rekonstruktion der Brust benötigt, müssen oftmals mehrere Brust OPs durchgeführt werden. Sicher ist jedoch: Der Aufwand lohnt sich, denn die Patientinnen genießen nach der Rekonstruktion ein völlig neues Lebensgefühl und erlangen nach den Brust OP wieder ein deutlich höheres Selbstwertgefühl.